In diesem Teil dreht sich alles um das geheimnisvolle, technische Gerät, welches Link zu Beginn seines Abenteuers bekommt. Dieses aktiviert nicht nur bestimmte Sockel, die dann wiederum Türen öffnen, Plattformen bewegen, oder eben die großen Türme reaktivieren, sondern besitzt noch viel mehr Einsatzmöglichkeiten.

Die Sheikah Slate ist gleichzeitig eure Karte von Hyrule, zunächst seht ihr aber nur die Umrisse der Gebiete. Erst wenn ihr auf den großen Türmen die Karte aktualisieren lässt werden diese ausgefüllt.
Auf der Karte könnt ihr verschiedene Markierungen platzieren. Darunter auch Wegpunkte die dann in der Welt als bunte Lichtsäulen sichtbar dargestellt werden.
Desweiteren könnt ihr es als ein Fernglas benutzen, was in der riesigen Welt mehr als praktisch sein kann. Diese ist übrigens 12 mal so groß wie bei Twilight Princess.

Markierungen auf der Karte  Ausschnitt der Karte

Dazu gibt es natürlich noch die Fähigkeiten (Runen) die ihr durch die 4 Schreine im Great Plateau bekommt, ob es in den anderen Schreinen teilweise auch noch Fähigkeiten gibt ist nicht bekannt.
Insgesamt soll es 100 in ganz Hyrule geben, darunter sollen sich auch größere befinden. Trotzdem reichen sie nicht an normale Dungeons heran. Es wurde aber nochmals gesagt, dass es auch diese im neusten Zelda Teil geben wird.

Schreine und auch die großen Türme in Hyrule leuchten übrigens nur solange orange bis ihr sie aufgesucht habt. Danach geben sie ein hellblaues Licht ab.

Runenfähigkeiten

Bomben:
Durch diese Fähigkeit habt ihn nun unendlich viele Bomben bei euch, allerdings haben sie eine gewisse Abklingzeit. So müsst ihr also immer etwas warten bist ihr eine neuer erschaffen könnt.
Die Bomben explodieren sobald sie Schaden erhalten, oder aber Link sie mit der Sheikah Slate fernzündet.

Runde Bombe

Das besondere sind wohl auch die eckigen Bomben. Je nach Situation können diese sehr praktisch sein, da sie durch ihre würfelförmige Form nicht wegrollen können.
Es wurde Übrigends erwähnt, dass die Bokblin manchmal anfangen mit den runden Bomben Ball zu spielen, sofern sie Link noch nicht entdeckt haben.

Magnetismus:
Diese Rune erlaubt euch Dinge aus Metall zu bewegen. Egal wie groß das metallische Objekt auch ist Link kann es mit dieser Fähigkeit problemlos vor sich her tragen und in jede Richtung bewegen. Dadurch könnt ihr zum Beispiel aus Metallplatten Brücken bauen, oder große, metallische Türen aufschieben, als wenn sie nichts wiegen würden.

Magnetismus

Doch Achtung ihr könnt Link damit auch verletzten, falls ihr ihm als Beispiel den Gegenstand auf den Kopf fallen lasst.

Stasis (Stillstand):
Hiermit könnt ihr die Zeit für einzelne Objekte für einen gewissen Zeitraum anhalten, praktisch um Fallen und Feinde aufzuhalten.

Stasis Fähigkeit

Das besondere ist, dass die kinetische Energie die ihr dem stillstehenden Objekt zuführt gespeichert wird. Wenn ihr beispielsweise die Zeit für einen großen Stein anhalten und dann auf ihn einschlägt, wird er nach dem die Fähigkeit nachlässt weit weggeschleudert.
Auch hier besteht die Gefahr Link zu verletzen, da es sein könnte dass der Stein dummerweise von der nächsten Wand abprallt und dadurch direkt auf unseren Helden zukommt.

Cryonis (Vereisung):
Mit dieser Fähigkeit könnt ihr auf Wasseroberflächen Eissäulen erschaffen. An diesen kann Link hinauf klettern, um so an neue Orte zu gelangen.
Im Schrein werden die Säulen auch genutzt um ein schweres, großes Gitter nach oben zu schieben.

Cryonis Fähigkeit

Zelda Hauptteile

Login

Shoutbox

Latest Message: 1 month, 1 week ago

Only registered users are allowed to post

Aktuelle Anzeige

Ableger und Gastauftritte