The Legend of Zelda IV - Links Awakening (Nintendo Switch Remake)

Systeme:
- Nintendo Switch

Releasedates:
20. September 2019

Entwickler:
Grezzo

Publischer:
Nintendo

Verkaufte Exemplare (Stand Januar 2020):

4.190.000

Handlung:
Diese hat sich zum original Release nicht verändert.

Mechanik:

Link's Awakening wurde für die Nintendo Switch komplett neu erstellt. Statt Pixelgrafik gibt es eine niedliche spielzeugartige Grafik, die ganz Cocolint in ein buntes Diorama verwandelt.
Auch die Musik wurde neu aufgenommen und arrangiert, verliert dabei aber nichts an ihrem Charme.
Da die Nintendo Switch natürlich gegenüber dem Game Boy mehr Knöpfe besitzt sind nun einige Gegenstände immer ausgerüstet, darunter Schild und Schwert. Dadurch muss man nicht mehr gefühlt alle paar Sekunden im Menü die Items neu belegen.

Sonstiges:
Dieses Remake basiert auf der DX Variante und beinhaltet dadurch auch den Farb-Dungeon.
Das Besondere sind wohl die Kammer-Labyrinthe die ihr erstellen könnt. Im Spiel gibt es verschiedene Möglichkeiten sogenannte Kammersteine zu bekommen, diese sind genau genommen nichts anderes als Dungeonräume.
Zuerst gibt es verschiedene Vorgabe die eure gebauten Dungeons erfüllen müssen, später könnt ihr diese dann aber ganz nach Belieben zusammenstecken.

Fazit:
Ein rundum gelungenes Remake und ein wundervolles Zelda-Spiel.

The Legend of Zelda IV - Links Awakening

Systeme:
- Gameboy
- Gameboy Color ( Links Awakening DX)

Releasedates:
Japan - 6. Juni 1993
US - August 1993
Europa - November 1993

Releasedates DX:
Japan - 12. Dezember 1998
US - Dezember 1998
Europa - 1. Januar 1998

Entwickler:
Nintendo

Publischer:
Nintendo

Verkaufte Exemplare:

3.830.000 (GB)
2.220.000 (GBC)

Japanischer Titel:
Zelda no Denetsu: Yume wo Mira Shima (DX)

Titel übersetzt:
The Legend of Zelda: Dreaming Island (DX)

Handlung:
Während Link mit seinem Boot auf dem Meer war, erfasste ihn ein schwerer Sturm und er wurde bewusstlos an den Strand der Insel Cocolint geschwemmt. Glücklicherweise fand das Mädchen Marin ihn dort und brachte ihn in ihr Haus, indem Link später aufwachte.
Damit Link die Insel wieder verlassen kann, muss er den Windfisch wecken, der in einem Ei oben auf dem Berg Cocolints schläft. Dazu benötigt er die Instrumente der Sirenen, welche sich in den 8 Dungeons der Insel befinden.

Mechanik:

Die Mechanik ist nahezu identisch zu dem Super Nintendo Vorgänger A Link to the Past, obwohl dieses Spiel für den schwächeren Game Boy entwickelt wurde. Es gibt nun sogar zwei Itemslots, welche manche Aufgaben erheblich erleichtern.

Sonstiges:
Link's Awakening war das erste Zelda, das für den Gameboy entwickelt wurde und erfreute sich einer großen Beliebtheit, da die Spielreihe dadurch portabel wurde. Denn obwohl sich in diesem Spiel verschiedene Charaktere aus der Mario-Reihe finden lassen ist es ein echtes Zeldagame.
Fünf Jahre nach dem originalen Release erschien es noch einmal für den Gameboy Color, diese Variante erhielt einen zusätzlichen Dungeon, dessen Rätsel auf Farben basieren.

Fazit:
Ein gut gelungenes Spiel, welches sich zu testen lohnt. Durch die im Verlauf entstehende fast schon melancholische Atmosphäre und der Insel Cocolint als Schauplatz hebt es sich von anderen Spielen der Reihe ab.

Zelda Hauptteile

Login

Shoutbox

Latest Message: 3 weeks, 1 day ago
  • Otori : lang ist es her, guten abend :3
  • MSC : neues hyrule warriors im botw theme «link»
  • Navi : F4F hat eine neue Majora's Mask released: «link»
  • Navi : nächste Indie World am 17.3. um 18 Uhr
  • Navi : am 20.02 wird es um 15 Uhr eine Nintendo Direct zu Animal Crossing: New Horizons geben
  • Navi : Sichert euch gratis Nintendo Switch Spiele: «link»
  • MSC : #ToMuchTERA :D
  • MSC : aktuell häng ich aber dennoch weit mehr am pc und vernachlässige die switch arg
  • MSC : hattest du keien spiele gefunden? zugegeben, meine switch lag auch lange ungenutzt rum, mittlerweile gibts aber einige games
  • MSC : das lässt sich ja ändern

Only registered users are allowed to post

Aktuelle Anzeige

Ableger und Gastauftritte